Startseite » Besondere Plätze (Seite 4)

Besondere Plätze

Staatsoper

Staatsoper Berlin | Foto: Beek100

Die Staatsoper: Als „Königliche Hofoper“ wurde das Gebäude, das ein Teil des „Forum Fridericianum“ war, im Palladianismus-Stil errichtet. Das Berliner Opernhaus – im Volksmund auch „Lindenoper“ genannt – weil es in der historischen Mitte am Boulevard „Unter den Linden“ steht – war das erste freistehende Opernhaus Deutschands und einst sogar das größte Europas.  

weiterlesen »

Museumsinsel

Die Museumsinsel ist die nördlichste Spitze der „Spreeinsel“ in der historischen Mitte von Berlin. Mit zahlreichen Museen, wie u.a. ds berühmte „Pergamon-Museum“, ist die Insel die Keimzelle der Berliner Museumslandschaft. Sie ist ein von Touristen aus aller Welt vielbesuchter Ort und einer der wichtigsten Museumskomplexe der Welt. Seit 1999 gehört die Museumsinsel zum UNESCO-Welterbe. Rund um die Spree gibt es ...

weiterlesen »

Schloss Charlottenburg mit Schlosspark

Schloss Charlottenburg | Foto: © Wahrzeichen.Berlin

Schloss Charlottenburg, Ende des 17. Jahrhundert für die Gemahlin des Kurfürsten Friedrich III., Sophie Charlotte von Hannover als Sommerresidenz erbaut. Weil die Königin eine begeisterte Opern- und Musikliebhaberin war, wurde ein freistehendes kleines Opernhaus errichtet. Das Schloss wurde deshalb von der Bevölkerung auch „Sophie Charlottes Musenhof“ genannt. Nachdem das Schloss in der Neuzeit vorübergehend auch als Sitz des Bundespräsidenten diente, ...

weiterlesen »

Reichstagsgebäude – Sitz des Deutschen Bundestages

Der Reichstag am „Platz der Republik“ gelegen, ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages. Von 1884 bis 1894 vom Architekten Paul Wallot im Ortsteil Tiergarten erbaut, beherbergte sowohl den Reichstag des Deutschen Kaiserreiches als auch den Reichstag der Weinmarer Republik. 1933 durch einen Brand stark beschädigt, wurde das Gebäude in den 60er Jahren wiederhergestellt und in den Jahren 1991 bis ...

weiterlesen »

Brandenburger Tor

Fotos: Andreas Trojak / Wahrzeichen.berlin – Brandenburger Tor Das Brandenburger Tor, im frühklassizistischen Stil erbaut, steht am Pariser Platz und markierte Jahrzehnte lang die Grenze zwischen Ost- und Westberlin. Der preußische König Friedrich Wilhelm II. ließ das Tor 1788 bauen. Seither ist es eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins. Es bildet mit der nach Osten zeigenden Quadrilla auf dem „Dach“ – ...

weiterlesen »