Startseite » Bezirke » Mitte (Seite 3)

Mitte

Neptunbrunnen

Der „Neptunbrunnen“ zählt zu den schönsten Brunnen in Berlin. Vielleicht ist es auch DER schönste Brunnen Berlins. Der Neptunbrunnen, zunächst, posierte der Gott des Meeres vor dem Berliner Stadtschloss. Aus einer Grundschale auf einem dreistufigen Unterbau erhebt sich seine mächtige Gestalt. Am Rande der Schale sitzen vier Frauengestalten, die die Personifikation von vier Strömen, ergänzt durch Charakteristika der von ihnen ...

weiterlesen »

Hotel „Adlon“ Kempinski

Foto: Promo - Adlon Kempinski

Das Hotel „Adlon“-Kempinski ist eines der luxuriösesten Hotels in Deutschland. In unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors beherbergt das legendäre Grandhotel durchgängig die sogenannten „Reichen und Schönen“. Das war auch die Grundintention seines Gründers Lorenz Adlon, der frühzeitig die „Zeichen der Zeit „ erkannte. Der ehrgeizige Geschäftsmann hatte sein Geld zunächst mit mehreren Lokalitäten und Kaffeehäusern verdient. Seine Vision von einem ...

weiterlesen »

Neue Wache

Neue Wache Berlin | Foto: Santiago Atienza

Die „Neue Wache“ wurde zwischen 1816 und 1818 als Wachhaus für die Wachen des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III und als Gedenkstätte für die Gefallenen der Napoleonischen Kriege errichtet. Das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Gebäude, wurde 1960, nach drei Jahren Wiederaufbau, als Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus wieder aufgebaut. Hier in der „Neuen Wache“ findet man auch ...

weiterlesen »

Schloss Bellevue

Schloss Bellevue | Foto: © Wahrzeichen.Berlin

Schloss Bellevue (schöne Aussicht) im Berliener Tiergarten gelegen, ist nicht nur eines der schönstens Schlösser der Bundeshauptstadt, es ist auch der erste Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten. Ferdinand von Preußen, der jüngste Bruder Friedrich II., ließ das „Schloss mit der schönen Aussicht“ 1785/1786 errichten. Das Schloss liegt direkt am Spreeufer und mitten im Zentrum der deutschen Hauptstadt am Nordstrand des Großen ...

weiterlesen »

Staatsoper

Staatsoper Berlin | Foto: Beek100

Die Staatsoper: Als „Königliche Hofoper“ wurde das Gebäude, das ein Teil des „Forum Fridericianum“ war, im Palladianismus-Stil errichtet. Das Berliner Opernhaus – im Volksmund auch „Lindenoper“ genannt – weil es in der historischen Mitte am Boulevard „Unter den Linden“ steht – war das erste freistehende Opernhaus Deutschands und einst sogar das größte Europas.  

weiterlesen »

Humboldt – Universität

Humboldt Universität Berlin | Foto: Emanuele

Die Humboldt – Universität gehört ohne Zweifel zu den schönstens Universitätsgebäuden in Deutschland und ist weltweit die renommierteste Universität der Welt. Nicht weniger als 29 Nobelpreisträger wurden u.a. hier ausgebildet. Als „Friedrich-Wilhelms Universität“ im Jahre 1809 gegründet, nahm im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf. Nach der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten im Hof der Universität, erinnert an der Stelle ein Mahnmal ...

weiterlesen »

Museumsinsel

Die Museumsinsel ist die nördlichste Spitze der „Spreeinsel“ in der historischen Mitte von Berlin. Mit zahlreichen Museen, wie u.a. ds berühmte „Pergamon-Museum“, ist die Insel die Keimzelle der Berliner Museumslandschaft. Sie ist ein von Touristen aus aller Welt vielbesuchter Ort und einer der wichtigsten Museumskomplexe der Welt. Seit 1999 gehört die Museumsinsel zum UNESCO-Welterbe. Rund um die Spree gibt es ...

weiterlesen »

Deutscher Dom

Der Deutsche Dom ebenfalls auf dem Gendarmenmarkt, gleich gegenüber des „Französischen Doms“ entstand zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Stil des Barock auf dem Schweizer Friedhof als Simultankirche. Im Zuge einer Neugestaltung des Gendarmenmarktes ließ König Friedrich II. einen Kuppelturm anbauen. Im Deutschen Dom findet der Besucher heute interessante Ausstellungen.

weiterlesen »

Französischer Dom

Französischer Dom Berlin | Foto: LH Wong

Der Französische Dom, gegenüber den Deutschen Dom am Gendarmenmarkt gelegen, gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Berlins. Ein Kuppelturm, an den Ende des 18. Jahrhunderts die Französische Friedrichstadtkirche angebaut wurde. Die Kirche war ursprünglich von reformierten Glaubensflüchtlingen aus Frankreich, den Hugenotten, errichtet worden. Auf der 4. Ebene des 40 Meter hohen Turmes befindet sich heute ein Restaurant, ein Glockenspiel mit 60 ...

weiterlesen »

Siegessäule

Siegessäule | Foto: © Wahrzeichen.Berlin

Die Siegessäule ist ein Nationaldenkmal der Einigungskriege (1864-1873). Zur Feier des Sedantages am 2. September 1873, dem dritten Jahrestag der siegreichen Schlacht bei Sedan, wurde die Säule auf dem Königsplatz eingeweiht. 1938 wurde sie auf den „großen Stern“ versetzt, auf dem sie heute noch steht. Auf ihrer Spitze thront eine Bronzestatue der Siegesgöttin Victoria. Und weil die Statue in der ...

weiterlesen »

Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie regelmäßig neue Informationen über die schönsten Sehenswürdigkeiten Berlins.