Startseite » Besondere Plätze » Olympiastadion: Heimat des Fußballvereins Hertha BSC Berlin

Olympiastadion: Heimat des Fußballvereins Hertha BSC Berlin

Das Olympiastadion wurde in den Jahren 1934-1936 anlässlich der Olympischen Sommerspiele von dem Architekten Werner March gebaut.
Zu diesem Zeitpunkt konnten rund 100.000 Zuschauer im Stadion Platz finden.
In den Jahren 2000 bis 2004 wurde das Olympiastadion modernisiert. Die blaue Tartanbahn fällt beim Betreten des Stadions auf.
Diese wurden auf Wunsch und Kosten des Hertha BSC in dessen Farben gestaltet. Das Olympiastadion wird vom Fußballverein als Heimspielstätte genutzt.
Hier finden auch seit 1985 jährlich die DFB-Pokalendspiele der Herren statt.
Im Jahre 2009 war Berlin als Austragungsort der Leichtathletik- Weltmeister, das Olympiastadion fungierte dabei als Zentrale Wettkampfstätte.
Das Stadion ist neben den Sportveranstaltungen auch immer wieder als Schauplatz für Konzerte oder anderen Events angesehen.
Sitzplätze: 74.244

Olympiastadion-Berlin

Olympiastadion-Berlin

Text: Laura Trojak – Fotos: Andreas Trojak / wahrzeichen.berlin

Adresse:
Olympischer Platz 3 – 14053 Berlin
Parkmöglichkeiten:
Parkplätze vorhanden.
Eintrittspreise:
je nach Veranstaltung
Barrierefrei:
ja

Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie regelmäßig neue Informationen über die schönsten Sehenswürdigkeiten Berlins.